mikromal – Sonderforschungsbereich 747 „Mikrokaltumformen“ der Universität Bremen

people

Mikrokaltumformen?

Ein kleineres Hörgerät oder ein Smartphone, die mehr können?

Das ist genau das wirtschaftliche Spannungsfeld, in dem die Forschungsergebnisse und Lösungen der Wissenschaftler aus dem SFB 747 heute und in Zukunft gefragt sind. Ob Autos, Unterhaltungselektronik, Computer oder Medizintechnik: Immer mehr Funktionen auf immer kleinerem Raum – so lautet der Trend. Das stellt die Wissenschaft vor neue Herausforderungen:

  • Wie lassen sich kleinste metallische Bauteile schnell, kostengünstig und in hoher Stückzahl – aber dennoch präzise – produzieren?
  • Wie können geeignete Werkzeuge, Materialien und Fertigungsverfahren aussehen, um solche Bauteile herzustellen?
  • Wie müssen spezielle Prüfmechanismen beschaffen sein, um eine gleichbleibende Qualität von Werkzeugen, Materialien und Fertigungsverfahren zu gewährleisten?

Gern – mit Hilfe des SFB 747!
Diese Fragen zu beantworten, daran arbeiten die Wissenschaftler aus dem SFB 747. Leicht ist diese Aufgabe nicht, denn sie bewegen sich dabei in Dimensionen, die das menschliche Auge nur bei ganz genauem Hinsehen überhaupt erfassen kann. Kleiner ist für unsere Forscher alles, das weniger als ein Millimeter misst. Eine „Mikrowelt", in der ganz andere physikalische Voraussetzungen eine Rolle spielen, als in unserer Alltagswelt.

Kompetenzfelder im SFB 747
Die im Mikrobereich auftretenden Größeneffekte und damit einhergehenden veränderten Verhältnisse müssen systematisch  erforscht werden und bieten die Möglichkeit, neue Verfahren zu entwickeln. Dies gilt für alle Gesichtspunkte im  Herstellungsprozess: von der Materialentwicklung der Werkzeuge und Werkstücke über den Verformungsprozess selbst inklusive vor- und nachgeschalteter Prozessschritte bis hin zum Prozessdesign und der Bauteilprüfung.

 Ausstellung-HdW-2011Kompetenzfelder Zuschnitt klein

Werkstoffe

Texte und Bilder seitens der Wissenschaftler.

Werkzeuge

Text und Bilder seitens der Wissenschaftler.

Kennwerte

Texte und Bilder seitens der Wissenschaftler.

Prozessgestaltung

Texte und Bilder seitens der Wissenschaftler.

Mikroumformen

Texte und Bilder seitens der Wissenschaftler.

Was ist anders in der Mikrowelt?

Hier ticken die Uhren anders...
... könnte man umgangssprachlich formulieren, wenn man von der Welt des Allerkleinsten spricht. Wer hier arbeitet – so wie die Wissenschaftler des SFB 747 – sieht sich mit physikalischen Gegebenheiten konfrontiert, die in unserer Alltagswelt nicht unbedingt zum Tragen kommen.

 

Weiterlesen...

Forschungswege

Mikrokaltumformen
Arbeiten wie in der Schmiede, nur ohne Wärme…

Metall umformen? Das kennen viele aus der Schmiede.

Weiterlesen...

Das Team des SFB 747

Das Team

Vorstellung der einzelnen Beteiligten des SFB 747.

Weiterlesen...

Kontakt

mikromal
SFB747 – Universität Bremen
Klagenfurter Straße 5
28359 Bremen

Phone +49 421 218-58000
Fax + 49 421 218-58063

Hinweis in eigener Sache

Um Ihnen das Lesen zu erleichtern, nutzen wir für die Bezeichnung von Berufen, Personengruppen oder anderen Gemeinschaften die männliche Schreibform. Natürlich sind damit, soweit nicht ausdrücklich anders benannt, jeweils Frauen und Männer gleichermaßen gemeint!

gefördert durch die

dfg