mikromal – Sonderforschungsbereich 747 „Mikrokaltumformen“ der Universität Bremen

people

Mikrokaltumformen?

Metallbearbeitung mit Licht und Säure: Automatisierung und Qualitätskontrolle

Um kleinste Teile in gewünschter Form herzustellen, kommt ein neues Verfahren zum Einsatz: laserinduktiv-chemisches Ätzen.

Dabei werden Mikrobauteile mit Licht und Säure sehr präzise maschinell bearbeitet. Der Betrieb des Prozesses und das Gewährleisten der Prozessgenauigkeit sowie –stabilität erfolgen mittels einer Software, die ich in diesem Projekt entwickle und teste.

Weiterlesen...

Laserchemisches Ätzen

Mit Licht und Chemie zum fertigen Werkzeug

Eine Kombination aus leistungsstarkem Laserpointer und Inhaltsstoffen der Cola macht es möglich. Als Wissenschaftler des Sonderforschungsbereichs 747 der Universität Bremen nutzen wir Laserstrahlen und Säuren zur Mikrobearbeitung von Werkzeugen.

Weiterlesen...

Ohne Mikroumformwerkzeuge kein Mikroumformen!

Wir sind Christian und Florian. In unserem Projekt werden die Werkzeuge hergestellt, die für das Mikroumformen benötigt werden. Dieses sind zum Beispiel  Ziehringe. Weil diese Werkzeuge so klein sind, wie so vieles Andere in unserem Sonderforschungsbereich, nennen wir diese Werkzeuge Mikroumformwerkzeuge.

Weiterlesen...

Kontakt

mikromal
SFB747 – Universität Bremen
Klagenfurter Straße 5
28359 Bremen

Phone +49 421 218-58000
Fax + 49 421 218-58063

Hinweis in eigener Sache

Um Ihnen das Lesen zu erleichtern, nutzen wir für die Bezeichnung von Berufen, Personengruppen oder anderen Gemeinschaften die männliche Schreibform. Natürlich sind damit, soweit nicht ausdrücklich anders benannt, jeweils Frauen und Männer gleichermaßen gemeint!

gefördert durch die

dfg