mikromal – Sonderforschungsbereich 747 „Mikrokaltumformen“ der Universität Bremen

people

mikromal für Schüler

Mikro Mobil – Wettbewerb für Schüler

Fußball in der Mikrowelt

Mitstreiter für den Schülerwettbewerb „Mikro Mobil" gesucht

Ihr habt Lust, ein eigenes Fahrzeug zu entwickeln, das zu Land, Wasser oder in der Luft einen Fußball von A nach B transportieren kann?

Was erst einmal nicht spektakulär klingt, wird spannend, wenn man weiß, dass der „Fußball" unserem SFB 747 Maskottchen Maxi Mikro gehört und damit – natürlich – nur wenige Millimeter Durchmesser hat! Eine weitere echte Herausforderung stellt das Fahrzeug dar, das den Fußball transportiert und nicht größer sein darf als unsere Mikrobox von 8 mal 4,5 mal 3 Zentimetern.

Unter diesen Voraussetzungen suchen wir Schulklassen, die Lust haben, bei unserem Wettbewerb „Mikro Mobil“ mitzumachen.

Die Idee von „Mikro Mobil"

Alle Klassen bilden mehrere zwei- bis dreiköpfige Schülerteams, die von unseren Wissenschaftlern dabei unterstützt werden, in die Mikrowelt einzutauchen und die dabei auftretenden Schwierigkeiten und Hindernisse zu überwinden. Für die Umsetzung ihrer Ideen können die Teilnehmer übrigens auch den Laboren des SFB 747 einen Besuch abstatten. Im Rahmen eines großen Finales werden dann die Teilnehmer mit ihren Fahrzeugen gegeneinander antreten – entweder in der Kategorie Land, Wasser oder Luft.

Bestenliste Mikro-Mobil

Hier findet ihr die erfolgreichsten Mikro-Mobile zu Land und zu Wasser und die fünf längsten Flüge aller Mikro-Mobile.

Ihr wollt es selbst einmal versuchen, die Rekorde zu knacken?

Dann meldet euch bei M.A. Malte Behlau.

 

 Tabelle neu

 

Kontakt

mikromal
SFB747 – Universität Bremen
Klagenfurter Straße 5
28359 Bremen

Phone +49 421 218-58000
Fax + 49 421 218-58063

Hinweis in eigener Sache

Um Ihnen das Lesen zu erleichtern, nutzen wir für die Bezeichnung von Berufen, Personengruppen oder anderen Gemeinschaften die männliche Schreibform. Natürlich sind damit, soweit nicht ausdrücklich anders benannt, jeweils Frauen und Männer gleichermaßen gemeint!

gefördert durch die

dfg