mikromal – Sonderforschungsbereich 747 „Mikrokaltumformen“ der Universität Bremen

people

mikromal für Schüler

Lise-Meitner-Schule, Stuhr-Moordeich

Die Höhe der gestanzten „10" auf einer Münze messen...
...das gehörte zu den Aufgaben, die es für Schüler der 7. Klasse aus der Lise-Meitner-Schule im Dezember 2009 zu bewältigen galt.

Um sie zu lösen, bereiteten die Kinder sich im Unterricht auf das Thema „Messen" vor, lernten verschiedene Verfahren kennen und besuchten die Labore des SFB 747. Hier erklärte Wissenschaftler Karsten Lübke den Unterschied zwischen Messen und Prüfen und bestimmte mit ihnen den Durchmesser von Münzen. Nach einem kleinen Exkurs zur Wärmemessung mit Thermografiekamera, begleitet von den Wissenschaftlern Axel von Freyberg und Houcem Gafsi, stellten die Wissenschaftler Dr. Christoph von Kopylow und Michael Schulte den Schülern das Prinzip der Streifenreflexion sowie das Verfahren der Triangulation vor, mit denen man die Topografie einer Münze messen kann. Im Anschluss an ihren Besuch in den Laboren des SFB 747 werteten die Schüler ihre Messdaten selbst aus und erstellten Referate zu unterschiedlichen Themen.

Gruppe4 1 Schuelerprojekt-099 Schuelerprojekt-116 Schuelerprojekt-140 Schuelerprojekt-160

Kontakt

mikromal
SFB747 – Universität Bremen
Klagenfurter Straße 5
28359 Bremen

Phone +49 421 218-58000
Fax + 49 421 218-58063

Hinweis in eigener Sache

Um Ihnen das Lesen zu erleichtern, nutzen wir für die Bezeichnung von Berufen, Personengruppen oder anderen Gemeinschaften die männliche Schreibform. Natürlich sind damit, soweit nicht ausdrücklich anders benannt, jeweils Frauen und Männer gleichermaßen gemeint!

gefördert durch die

dfg